Logo

Veranstaltungen

Die Naturforschende Gesellschaft Luzern NGL bietet eine Vielzahl von Veranstaltungen zu naturwissenschaftlichen Themen an. In diesem Rahmen erhalten die Mitglieder, aber auch weitere Interessierte aus erster Hand aussergewöhnliche fachspezifische, wissenschaftliche Informationen und Erkenntnisse.


 
 

Programm 2022

Das Programm fürs Jahr 2022 enthält wieder ein prächtiges Angebot an Veranstaltungen. Auf Exkursionen begleiten wir Sie an Orte, die sich aktuell im Wandel befinden, zum Begegnen, Erleben, Geniessen. Mit Urs Käser dürfen wir uns wieder verschiedentlich in Berg und Tal über botanische Lebensgewohnheiten austauschen. Die Podien stehen ganz in Zeichen der 'Zukunft Landwirtschaft'. Auch wenn neue Stimmen wieder versuchen, zwischen Stadt und Land Keile zu treiben, mag das 'politischen' Kalkülen geschuldet sein, zeugt aber von Ignoranz gegenüber allen naturwissenschaftlichen und sozialen Tatsachen. Mit Ausblicken auf die Dringlichkeit des Bodenschutzes, der klimatischen Konsequenzen für die Produktewahl und die Möglichkeiten und Grenzen der Optimierung von Pflanzen stehen drei höchst aktuelle Themenabende im Fokus, was Land und Stadt eher zusammenführt als spaltet. 

 
 
 
 
 
 
 

Themenverwandte Veranstaltungshinweise

 
 

Richard Vollenweider Lectures 2022/23

Die Richard Vollenweider Lectures bringen Luzerner Gymnasiasten/innen, angehende Primar -und Sekundarlehrpersonen sowie interessierte Laien mit aktueller naturwissenschaftlicher und technischer Forschung in Kontakt; die Lectures ehren dabei auch die grossen Leistungen des 2007 verstorbenen Luzerner Umweltwissenschaftlers Richard Vollenweider.

Die Kantonsschule Musegg Luzern und Pädagogische Hochschule Luzern sind gemeinsam Träger des Referatzyklus, denn Richard Vollenweider besuchte die Sekundarschule und das Lehrerseminar Musegg und wirkte dort später als Lehrer.

Dadurch, dass auf das Referat jeweils ein Workshop mit einer ausgewählten Gruppe von Gymnasiasten unter der Leitung des vortragenden Gastes folgt, fördern die Vollenweider Lectures nicht nur die naturwissenschaftliche Bildung an der Mit­telschule, sondern auch die nachhaltige Vernetzung zwischen Gymnasium, Hochschulen, Universitäten und Forschungsinstitutionen.

Alle Mittagsvorträge finden wie bis anhin in der Kantonsschule Musegg Luzern, Museggstrasse 22, Luzern statt. Sie sind öffentlich und der Eintritt ist frei.

Um den Schutzbestimmungen bezüglich Corona-Viren Rechnung zu tragen, wird die Eröffnungsveranstaltung in den Marianischen Saal verlegt. Zudem bitten wir Sie, bis spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Anlass anzumelden. www.vollenweiderlectures.ch


 
 

Donnerstag, 19. Januar 2023, 12.30 – 13.50 Uhr, Aula KS Musegg

«Ein Jahr in der Arktis: Forschen und Leben auf dem Meereis»

Prof. Dr. Julia Schmale

Die internationale MOSAiC Expedition war eine bisher einmalige Forschungsexpedition, für welche ein Eisbrecher für ein ganzes Jahr und zwar von Herbst 2019 bis Herbst 2020 zusammen mit dem Meereis durch die zentrale Arktis trieb. An Bord waren mehr als 400 Wissenschafter aus 20 Ländern zwecks Erforschung des Klimawandels in der Arktis. Das «Extreme Environments Research Lab» der Referentin hat mit atmosphärischen Messungen dazu beigetragen, den Einfluss von Luftmassen aus den mittleren Breiten auf das Arktische Klima besser zu verstehen. Im Vortrag wird einerseits von den neuesten Forschungsergebnissen und andrerseits von den ungewöhnlichen Vorbereitungen, dem Leben auf dem Eisbrecher und dem Umgang mit der Corona-Pandemie während der Expedition berichtet.

Details

 
 

Montag, 6. Februar 2023, 12.30 – 13.50 Uhr, Aula KS Musegg

«Abenteuer Arktis. Die grösste Expedition aller Zeiten»

Esther Horvath auf der «Polarstern»

Die überaus inspirierende Photografin Esther Horvath hat die internationale MOSAiC Expedition begleitet, um das Leben und Werken auf und um den Eisbrecher «Polarstern» zu dokumentieren. Der Bildband «Expedition Arktis», der dabei entstand, erzählt fotografisch die Geschichte dieser einmaligen, gigantischen und letztlich enorm ertragreichen Forschungsreise. Es ist als besonderes Privileg zu betrachten, dass Esther Horvath ihre Erlebnisse anlässlich dieses Referats mit uns teilt!

Details

 
 

Dienstag, 14. März 2023, 12.30 – 13.50 Uhr, Aula FL320 - Fluhmattschulhaus, KSM Luzern

«Schnee und Meereis im Arktischen Ozean und seine Beziehung zur Schweiz»

Dr. Martin Schneebeli

Schnee liegt uns allen mehr oder weniger nahe, Meereis hingegen eher fern. Dies obwohl Meereis sowohl in der Arktis als auch in der Antarktis ein ganz wichtiges Klima-Element darstellt. Auch der Schnee spielt dabei eine wichtige Rolle.
Auf der während eines Jahres dauernden MOSAiC-Expedition konnten bahnbrechende Erkenntnisse des Zusammenwirkens von Schnee, Eis, Ozean und Atmosphäre gewonnen werden. Schnee spielt dabei eine physikalische Rolle als Isolator im Winter und damit als Refugium für Eisbären und Robben sowie im Frühling und Sommer als rückstrahlende und die Schmelze verzögernde Schicht. Mittels neuester Methoden, wie Computer-Tomographie und Nah-infrarot-Fotografie, konnte der Aufbau der Schneedecke erstmals im Detail gemessen werden. Mit numerischen Methoden wurde die Wärmeleitfähigkeit und die Rückstrahlung (Albedo) des Schnee berechnet und modelliert. Mit diesen Daten können nun globale Meereis- und Klimamodelle verbessert werden, denn der Arktische Ozean ist mit seinem Meereis eine der «Wetterküchen» für Mitteleuropa.

Details

 
 

Donnerstag, 27. April 2023, 12.30 – 13.50 Uhr, Aula KS Musegg

«Was Sie unbedingt über Klimaökonomie wissen sollten!»

Prof. Dr. Ralph Winkler

Der Klimawandel betrifft uns alle. Um die schlimmsten Folgen des Klimawandels abzuschwächen, hat sich die Weltgemeinschaft im Jahr 2015 im Rahmen des Pariser Abkommens darauf geeinigt, die globale Erwärmung auf höchstens 2 °C zu begrenzen. Allerdings scheitert es bisher an der Umsetzung: auch in der Schweiz ist die Revision des CO2-Gesetzes im Juni 2021 an der Urne angelehnt worden. Ausgehend von den physikalischen Grundlagen des Klimawandels wird im Referat der Zusammenhang zwischen technologischem Wandel und effektiver Klimapolitik erläutert. Insbesondere wird dabei aufgezeigt, warum die Ängste, dass wirksamer Klimaschutz wohlstandsgefährdend und sozial ungerecht sei, unbegründet sind. Mit einem Ausblick auf die Zukunft der internationalen Klimapolitik schliesst das Referat.

Details

Golden-Age-Wanderung

Powered by Weblication® CMS
SCNAT - Akademie der Naturwissenschaften Schweiz
Created by Felder INTERnetDESIGN